• Erhöhte Fördermittelzusage für die Wasserstadt Aden

    Bürgermeister Roland Schäfer und Erster Beigeordneter Dr.-Ing. Hans-Joachim Peters freuen sich, dass das Land für die Wasserstadt Aden mehr Geld bereitstellt. In der vergangenen Woche hat die Bezirksregierung Arnsberg der Stadt mitgeteilt, dass die Gesamtförderung um 1,7 Mio. € auf insgesamt 12,6 Mio. € aufgestockt wird. „Diese Erhöhung zeigt, welche Unterstützung und Anerkennung das Projekt Wasserstadt Aden in der Bezirksregierung Arnsberg und im Städtebau-Ministerium genießt“, so der Erste Beigeordnete. Ihre Vertreter hatten sich zuletzt beim 1. Spatenstich am 21. Mai 2016 von der guten Lage des Projektes und der Leistungsfähigkeit der Stadt bei der Umsetzung überzeugt. Erstmalig wird mit der Wasserstadt Aden ein neuer See direkt an eine Bundeswasserstraße angebunden. Durch dieses Alleinstellungsmerkmal betritt die Stadt Bergkamen Neuland. Mit der Innovationsleistung ist ein umfangreicher Beteiligungs- und Abstimmungsprozess verbunden. Mit der zusätzlichen Förderung soll die Moderation, Optimierung und Verkürzung dieses Prozesses sowie eine gutachterliche Begleitung finanziert werden.

  • Europaweite Ausschreibung der Planungsleistungen

    Am 22.08.2016 wurde europaweit die Auftragsbekanntmachung für die Planungs-, Steuerungs- und Beratungsleistungen betreffend das Bodenmanagement, der Sanierungsplanung und der Erdbauplanung sowie die Planungsleistungen betreffend der See- und Grachtenplanung im Vergabemarktplatz Metropole Ruhr veröffentlich. Die Teilnahmeanträge der Firmen, Ingenieurbüros und Bietergemeinschaften mussten bis zum 20.09.2016 bei der DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklung mbH & Co. KG eingereicht werden. Die aufwendige Auswertung der Teilnahmeanträge ist abgeschlossen. Im November 2016 werden die ausgewählten Firmen, Ingenieurbüros oder Bietergemeinschaften zur Angebotsabgabe aufgefordert.

  • Offenlegung des Bebauungsplanes Nr. OA 120 „Wasserstadt Aden“

    Offenlegung des Bebauungsplanes Nr. OA 120 „Wasserstadt Aden“ gemäß § 3 Abs. 2 i.V.m. § 4a BauGB und Beteiligung der Nachbargemeinden gem. § 2 Abs. 2 BauGB; Beteiligung und Mitwirkung am städtebaulichen Entwicklungskonzept „Stadtumbaugebiet Wasserstadt Aden“ gem. §§137 und 139 BauGB  Die in der Ratssitzung am 12.05.2016 beschlossene Offenlegung zu dem o.g. Bebauungsplanverfahren findet nun in der Zeit vom                                 07.07.2016 bis einschließlich 12.08.2016 statt. Der Entwurf des o.g. Bauleitplanverfahrens mit Begründung und Umweltbericht liegt zur Einsichtnahme öffentlich aus. Außerdem können folgende Unterlagen eingesehen werden: Umweltverträglichkeitsvorprüfung (UVP-VP) Artenschutzprüfung (ASP) Sanierungsplan und Verbindlichkeitserklärung Lärmgutachten Seeplanung und Plangenehmigung. Die Offenlegung erfolgt beim Amt für Planung, Tiefbau, Umwelt, Liegenschaften,  Zimmer 519, Rathausplatz 1 in 59192 Bergkamen, während der Dienststunden montags, dienstags und donnerstags von 8.00 bis 16.00 Uhr, mittwochs von 8.00 bis 14.30 Uhr und freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr.  Die o.g. Planunterlagen sowie weitere umweltrelevanten Unterlagen können in dem o.g. Zeitraum auch im Internet unter www.bergkamen.de eingesehen werden. Während dieser Auslegungsfrist können Stellungnahmen beim Amt für Planung, Tiefbau, Umwelt, Liegenschaften abgegeben werden. Des Weiteren liegt das städtebauliche Entwicklungskonzept „Stadtumbaugebiet Wasserstadt Aden“ in dem o.g. Zeitraum aus….

  • Wasserstadt Aden

    Bergkamen: Wasserstadt | Wohnen am Wasser da wo noch vor wenigen Jahren das schwarze Gold der Region ans Tageslicht gebracht wurde. Bergkamen macht es möglich.
Europas ehemalig größte Bergbaustadt setzt mit dem Städtebaulichen Projekt Wasserstadt Aden ein großes Zeichen, einen Leuchtturm, so Bergkamens Bürgermeister Roland Schäfer. Vom jetzigen symbolischen Spatenstich bis zum Einlassen des ersten Wassers in den Adensee und dem Bezug der ersten Wohnungen werden wohl noch einige Jahre in das Land gehen. Unmengen an Bodenmaterial müssen dazu erst einmal bewegt werden, man geht von 1,3 Millionen Kubikmeter aus. Ein Projekt was einen langen Atem erfordert, so sind sich die Verantwortlichen dieses Vorhabens einig. Schon bei den Planungen waren viele Hindernisse zu überwinden, denn es ist genehmigungsrechtlich nicht so einfach einen neuen See und den dann auch noch mit einem direkten Zugang zu einer Wasserstraße zu schaffen. Damit gelingt der Stadt Bergkamen aber auch etwas in Deutschland Einmaliges, so Roland Schäfer. Von der Wasserstadt Aden kann man in der Zukunft über den Datteln-Hamm-Kanal zur Nordsee und der Ostsee aber auch sogar in das Schwarze Meer gelangen.
 Das ganze Städtebauliche Projekt Wasserstadt Aden mit seinen rund 300 Wohneinheiten wird aber nicht nur etwas für Reiche werden, so der Erster Beigeordneter Dr.-Ing.Hans-Joachim…

  • Einladung zum 1. Spatenstich am 21. Mai 2016

    Pressemitteilung der Stadt Bergkamen

    Wie bereits angekündigt, beginnt am 21. Mai 2016 mit dem symbolischen ersten Spatenstich die bauliche Umsetzung der Wasserstadt Aden. Erstmalig wird an diesem bundesweiten Tag der Städtebauförderung das Gelände für die Allgemeinheit geöffnet. Die Stadt Bergkamen und die RAG Montan Immobilien GmbH als Projektpartner begrüßen alle Interessierten mit folgendem Programm: